Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Moderator: Zmokey

Zmokey
Posts: 5699
Joined: Sat Oct 10, 2009 3:50 pm

Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Zmokey » Thu Jan 31, 2013 1:06 am

Ahoi,

ich habe mir, weil die Faulheit so langsam die Oberhand gewinnt und ich am WE nicht mehr durch die halbe Stadt latschen mag um einen guten Kaffee zu trinken, vorgenommen die heimische Küche aufzurüsten. Allerdings mag ich auch nicht sonderlich viel Geld für die notwendige Technik ausgeben und die komplettelektronische Kaffeezubereitungstechnologie kaufen sondern bin, inspiriert durch die südländische Exfreundin meines ehemaligen Mitbewohners und auf Kharalas enthusiastischen Rat hin bei sowas gelandet.

http://www.amazon.de/Bialetti-Brikka-Ta ... 924&sr=8-5

Nun grübel ich allerdings noch über die Kaffeemühle nach, da ich grad zu meinem Erstaunen herausgefunden habe, das die Mühle den vermutlich teuren Teil ausmacht... die beginnen hier bei 180 Euro als preisbewusstes Einsteigermodell... und gehen bis zu 500, dabei macht man doch nur Kaffeebohnen damit kaputt...

http://www.cremagazin.de/der-grosse-muehlentest/

hat evtl. jemand eine brauchbare Alternative mit der er wunderbaren Kaffee mahlt und die nötige Technologie unter 100 Euro liegt? Abgesehen hiervorn. http://www.amazon.de/dp/B00133Q3S6/?tag ... B00133Q3S6

User avatar
Lilitu
Posts: 1733
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Lilitu » Thu Jan 31, 2013 1:28 am

Kaffeemühle: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1 ... m%C3%BChle

Espressomühle: http://www.amazon.de/s/ref=sr_kk_1?rh=i ... 1359591853

Aber wenn Du sowas Aufwändiges machen willst, dann brauchst Du auch den passenden Kaffee: http://www.youtube.com/watch?v=IETIG1kt9ko
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

thylor
Posts: 1552
Joined: Wed Dec 27, 2006 6:32 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by thylor » Thu Jan 31, 2013 6:43 am

vor allen dingen gefällt mir die natur und artgerechte haltung der zibetkatzen bei diesem kaffe :cry:

und um guten espresso zu kochen brauchst du einfach eine siebträgermaschine mit dem entsprechenden druck, da führt kein weg daran vorbei. wie wärs mit diesem schnäppchen?

spass beiseite, ich würds auf jeden fall bei ebay versuchen. da bekommt man spitzengeräte zum kleinen preis, da wohl die meisten leute die sich eine 1000€ maschine erstmal zulegen, um dann zu bemerken, dass sie garkeinen kaffee mögen ;)
es ist gelogen, dass videogames kids beeinflussen. hätte pacman das getan, würden wir heute durch dunkle räume irren, pillen fressen und elektronische musik hören.

:?: momentchen mal... :shock:

User avatar
Shareel
Posts: 4907
Joined: Wed Jan 10, 2007 11:53 am

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Shareel » Thu Jan 31, 2013 7:00 am

Ich hab die Solis. Ist auch nicht billig, würde ich aber wieder kaufen.

:: http://www.amazon.de/Solis-960-77-Kaffe ... 31&sr=1-11
“Das Problem hat, wenn überhaupt, lediglich in der Praxis Relevanz.”

User avatar
Lilitu
Posts: 1733
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Lilitu » Thu Jan 31, 2013 1:46 pm

Was schlagt Ihr ihm denn da vor!? Er will doch ursprünglich und über dem offenen Feuer Kaffee kochen - nicht mit einem schnöden Stromverbraucher. Und dazu braucht man definitiv: http://www.amazon.de/ZASSENHAUS-Kaffeem ... 254&sr=8-6

Den Vorschlag von Bashy finde ich aber auch ok ;)
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

User avatar
Maris
Posts: 1116
Joined: Mon Apr 27, 2009 11:29 am

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Maris » Thu Jan 31, 2013 7:45 pm

Das Mahlwerk / die Maschine sind für die Qualität des finalen Produktes recht wichtig. Ich hatte früher auch mal so ein Maschinchen - da würde ich auf keinen Fall sparen.

User avatar
Haggard
Posts: 798
Joined: Sun Mar 22, 2009 6:30 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Haggard » Thu Jan 31, 2013 10:11 pm

Maris wrote:Das Mahlwerk / die Maschine sind für die Qualität des finalen Produktes recht wichtig. Ich hatte früher auch mal so ein Maschinchen - da würde ich auf keinen Fall sparen.
Jetzt gibt es nur noch die Eine wahre PETRA!

User avatar
Maris
Posts: 1116
Joined: Mon Apr 27, 2009 11:29 am

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Maris » Fri Feb 01, 2013 4:22 pm

Verdammt, JA!

User avatar
Lilitu
Posts: 1733
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Lilitu » Sat Feb 02, 2013 11:47 am

Ist Zmokey jetzt noch mehr verwirrt als zuvor? :)
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

User avatar
Veru
Posts: 1170
Joined: Sat Dec 02, 2006 4:27 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Veru » Mon Feb 04, 2013 12:20 am

Ich empfehle folgende Seite:

http://www.kaffeewiki.de

Dort wird nicht nur alles genau erklärt, sondern es gibt auch Empfehlungsliste u.a. für Mühlen. Und warum die so wichtig sind und wie man den optimalen Mahlgrad findet wird dort auch erklärt.
"Your weakness disgusts the gods."

Zmokey
Posts: 5699
Joined: Sat Oct 10, 2009 3:50 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Zmokey » Mon Oct 05, 2015 3:38 pm

Da mit leider versteuerungspflichtigem Gehalt mitlerweile auch größere Anschaffungen in Reichweite geraten bin ich wieder in die Weiten der Kaffeeheit eingetaucht und grüble grad über eine Mahlmaschin.

Ist Bashy noch bei der oben verlinkten Solis? Die sieht soweit nicht schlecht aus, allerdings steht da bei einigen Posts was von wildes Gestöber von statisch geladenem Kaffee?

Alternativ bin ich grad bei Graef -CM 80 wobei es die grad nicht bei mazon gibt oder die etwas teureren Brüderschwestern CM 702 und CM 800

Aktuell werden die noch für 1,2 Monate für meinen kleinen Kocher arbeiten langfristig aber für eine mit MEAPAUA! Hat jemand zufällig sowas daheim und weiss sie zu bewerben`?

Bei den Kaffees bin ich aktuell bei http://www.cultcaffe.at/sorten-blends/ - einfach weils die hier um die Ecke gibt und nicht schlecht schmecken. Meine Lieblingssorte aus Jena find ich leider nicht... weil ich dummerweise vergessen habe nach dem Namen zu fragen :oops: und die Website vom Kaffeeladen seit 2 Monaten offline ist..-D Was werft ihr grad so an Sorten in eure Espressomachinen?

User avatar
Aedin
Posts: 583
Joined: Wed Aug 12, 2015 6:39 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Aedin » Mon Oct 05, 2015 4:23 pm

Hier ein streng empirischer, höchst repräsentativer Test: http://www.ardmediathek.de/tv/Markt/Fil ... d=14049160

Kostenpunkt: 29€ - http://www.amazon.de/Aerobie-80R08-Aero ... zubereiter
Image
Pommes sind frittierte Sonnenstrahlen und deshalb gerade im Winter so wichtig.

User avatar
Ahrchon
Posts: 233
Joined: Sat Dec 02, 2006 2:22 am

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Ahrchon » Tue Oct 06, 2015 1:42 am

Bei uns ist inzwischen wieder Großmamas alte Kaffeemühle in Gebrauch, ähnlich dieser Bauart. Mit etwas Glück findet man sowas bei ebay oder auf dem Flohmarkt für ein paar Euro.
Die Lebensdauer von den Dingern ist jedenfalls bei weitem größer als die der heutigen Elektro- oder Plastikgeräte!

Zmokey
Posts: 5699
Joined: Sat Oct 10, 2009 3:50 pm

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Zmokey » Tue Oct 06, 2015 2:03 am

@aedin: ich bin grad auf der Suche nach Espressotauglichem Material .-)

In Richtung Omasaltesachen hat Ley auch schon gedacht und sowas hier vorgeschlagen, weils auch schön in die Küche passt.

Ich kann mir nur nicht vorstellen, das handmahlen tatsächlich sinnig ist, was den Malgrad angeht. Vom ächzen und fluchen beim drehen ganz zu schweigen? Das doch lauter und langerdauernder als sowas stromiges?

User avatar
Shareel
Posts: 4907
Joined: Wed Jan 10, 2007 11:53 am

Re: Abseits der Technik eine Frage zum Kaffee

Post by Shareel » Tue Oct 06, 2015 8:35 am

Das Teil von Aedin macht nen Klasse Cafe Crema. Das hat ein Kollege auf Arbeit... könnte ich demnächst auch haben.

Meine Solis steht auch immernoch unbenutzt rum da ich die privat wegen Vollautomat (derzeit) nicht brauche. Sollte der Vollautomat das Zeitliche segnen, würde ich mir allerdings Keinen wieder holen. Ich kenne mittlerweile preiswerte Alternativen die auch eine sehr gute Qualität machen und wo sogar der Reinigungsaufwand geringer ist.

Nur Cafe Crema -> Siehe Aedin Link
Cafe Crema + Espresso + Cappucino -> Siebträger Maschine + Espressomühle

Ich hab auf Abreit seit ca 1 Jahr ne Siebträger Maschine (Phillipps Saeco) und bin damit auch sehr zufrieden. Man kann alles zubereiten, braucht wenig Stellfläche, ist praktisch immer sauber (also keine Putzorgien) und kostet nur den Bruchteil eines Vollautomaten. Da es keine beweglichen Verschleissteile gibt, sollte das Ganze auch deutlich länger halten. Die Preisspanne geht da von 150 Euro bis Open End.
Auf Arbeit hab ich ein preiswertes Gerät (Phillipps Saeco) was allerdings den Nachteil hat, dass ich beim Pot Crema (also 2 Tassen) bei der Kaffeetemperatur am unteren Limit bin. Der Kaffee ist frisch gebrüht gerade heiß genug zum trinken. Das muss aber dann flott gehen da sonst nur noch warm ist. Für die Dosis auf Arbeit genau richtig... zu Hause zum Gennießen könnte er aber paar Grad mehr haben.
“Das Problem hat, wenn überhaupt, lediglich in der Praxis Relevanz.”

Post Reply