TV Shows

Moderator: Zmokey

Post Reply
User avatar
Yonder
Site Admin
Posts: 6409
Joined: Sat Nov 25, 2006 11:55 pm

TV Shows

Post by Yonder » Fri Feb 28, 2014 1:33 pm

Ich muss mal einen eigenen Thread zu TV Shows aufmachen. Ich habe das Gefühl, hier gäbe es viel zu besprechen.

Fangen wir mal damit an, dass ab heute - oder morgen? - Game of Thrones Staffel III in DE läuft. Haben wahrscheinlich die meisten von uns schon irgendwo gesehen, aber wer nicht, sollte es tun.

https://www.youtube.com/watch?v=azr99OfKLxk
“The past is never dead. It's not even past.”

User avatar
Cov
Posts: 8554
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: TV Shows

Post by Cov » Fri Feb 28, 2014 1:48 pm

Hat der yonder auch sueddeutsche.de gelesen?
Why doesn't George R.R. Martin use twitter? Because he killed all 140 characters.
:D

Wird trotzdem schwierig darüber zu reden ohne ständig zu fragen an welcher Stelle wer schon ist. Game of Thrones lebt von der Handlung und allerlei Überaschungen. Zuviel zu wissen macht das vermutlich kaputt.

User avatar
Maris
Posts: 1130
Joined: Mon Apr 27, 2009 11:29 am

Re: TV Shows

Post by Maris » Fri Feb 28, 2014 7:23 pm

Schämt euch - lest das Buch. Allerdings ist bei Season 6 auch erstmal Sense :bash:

User avatar
Yonder
Site Admin
Posts: 6409
Joined: Sat Nov 25, 2006 11:55 pm

Re: TV Shows

Post by Yonder » Fri Feb 28, 2014 7:48 pm

Und was, meine Lieben, sagt ihr zu House of Cards? Ich habe gerade die letzte Folge von Season 2 gesehen und muss sagen: Naja.
“The past is never dead. It's not even past.”

User avatar
Cov
Posts: 8554
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: TV Shows

Post by Cov » Fri Feb 28, 2014 7:51 pm

Season 1 von House of Cards fand ich ziemlich gut. Season 2 bin ich erst zu 4-5 Folgen gekommen und bislang dümpelt es so vor sich hin. Da fehlt ein Gegenpart oder ein Ziel oder irgendwas.

User avatar
Bahkauv
Posts: 3646
Joined: Tue Nov 28, 2006 3:55 pm

Re: TV Shows

Post by Bahkauv » Fri Feb 28, 2014 8:21 pm

House of Cards: "ziemlich gut" trifft es. Staffel 1 fand ich jedenfalls sehr interessant, aber nicht "rund". Staffel 2 wartet noch darauf, angesehen zu werden.

GoT ist klasse und Buch und Serie haben beide Ihre Stärken. Der Riesenvorteil der Serie ist, dass es wenigstens jedes Jahr was neues gibt! Naja, mal sehen wie lange noch.

Weitere Serien, die ich mag:

- Scandal: Kerry Washington (dem Django sing Frouw) als Ober-Spin-Doctor in Washington, Herrin über Leben und Tod oder zumindest Wahrheit und öffentliche Wahrnehmung.

- The Following: Kevin Bacon jagt einen Serienmörder, der viele Freunde hat. Ebenfalls alles Serienmörder. Guter Anfang, ich hänge noch in Staffel 1.
"If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention…"

Ramsay Bolton, S3E6

User avatar
fanto
Posts: 7278
Joined: Fri Dec 01, 2006 12:35 am

Re: TV Shows

Post by fanto » Fri Feb 28, 2014 9:33 pm

The Following kann ich auch empfehlen. Zumindest die erste Staffel.

Sonst The Blacklist mit James Spader. Läuft gerade im deutschen TV. Kann man sich auch ansehen.

Zmokey
Posts: 5871
Joined: Sat Oct 10, 2009 3:50 pm

Re: TV Shows

Post by Zmokey » Fri Feb 28, 2014 11:56 pm

Ich hab mir, glaub ich auf Ballfays Empfehlung hin mal Boardwalk Empire geholt und fands recht anschauenswert. Setting sind die 20er Prohibitionsjahre in den USA. Politiker, Intrigen und Gangster, keine Aliens dafür Steve Buscemi. Nett.

House of Cards ist mir ehrlich gesagt zu seltsam. Boardwalk Empire ist schon recht amoralisch was Politik angeht, aber das raubt einem ja jegliche Lust aufs wählen oder selber gewählt werden. Zumal bei jeder Folge die Hoffnung wächst, das Kevin Spacey von Daenerys Drachen gefressen wird. Unsympatischer Charakter, fast so doof wie Prinz Geoffrey.

Pausenfüller bis zur nächsten GoTstaffel könnte Hell on Wheels sein, Westernsetting nach dem Bürgerkrieg, Rache auf Schienen, keine Drachen oder Aliens. Mal gucken.

User avatar
Yonder
Site Admin
Posts: 6409
Joined: Sat Nov 25, 2006 11:55 pm

Re: TV Shows

Post by Yonder » Sat Mar 01, 2014 12:37 am

Boardwalk Empire steht auf meiner Liste - das muss ich also demnächst mal ausprobieren. Ebenso sehr gehypt wurde "The Wire", aber das kann ich tatsächlich nicht verstehen. Da brauche ich dann eine Version mit Untertiteln.

Über Downton Abbey hat meine Frau sehr - teilweise auch sehr laut - gelacht. Aber das scheint eine Frauenserie zu sein.

Dass ich "The Newsroom" gut finde, hab ich hier ja schon mehrfach kundgetan. Das kann man z.B. hier mal anchecken. Haben die Gerichte nicht neulich entschieden, dass Streaming immer und überall legal ist? Dann sicher auch in diesem Fall.

Homeland fand ich großartig. Season I sowieso, und nach etwas Anlauf auch Season II.

Zmokey, keiner ist annähernd so doof wie Prince Joffrey. Niemand mag Sadisten. Kevin Spacey flirtet immerhin ab und zu mit dem Publikum. Obwohl es natürlich wirklich gemein war, wie er die Kleine vor die U-Bahn... Ach ne, besser nix verraten hier.

Da fällt mir gerade ein: Sherlock III ist ja schon da. Man muss aufpassen wie ein Fichtelmacher, sonst kann es tatsächlich passieren, dass man mit dem Konsum nicht hinterherkommt. First World Problems...
“The past is never dead. It's not even past.”

User avatar
Veru
Posts: 1174
Joined: Sat Dec 02, 2006 4:27 pm

Re: TV Shows

Post by Veru » Sat Mar 01, 2014 5:39 pm

Serien sind tatsächlich zur Zeit meine Hauptfreizeitbeschäftigung. Und man kommt wirklich überhaupt nicht hinterher.

- zu GoT brauche ich nicht viel zu sagen. Ich hatte die erste Staffel gesehen und war elektrisiert. Das war das erste Mal, dass ich Fantasy gesehen hatte die sich einigermaßen Ernst nimmt, ohne dabei ins Lächerliche abzugleiten. Dann alle Bücher verschlungen und endgültig zum Fan geworden. Die Serie ist eine schöne Gelegenheit, nochmal die Bilder im Kopf zu besuchen. Sie ist schon sehr gut gemacht, aber die Bücher sind einfach nochmal soooo viel besser.

- House of Cards. Gerade die zweite Staffel zu Ende geschaut. Die erste fand ich ganz gut, vor allem weil es einen schönen Gesamtspannungsbogen gibt: er wird am Anfang verarscht und führt generalstabsmäßig seine Rache durch. Aber in der zweiten Staffel ist nicht wirklich klar, wohin die Reise gehen soll, Nebengeschichten und -charaktere werden scheinbar spontan abgebrochen, und irgendwann blickte ich auch nicht mehr durch, wer jetzt wen, wie und warum hintergeht. Hat mich insgesamt eher ratlos zurückgelassen.

- Homeland ist toll. Nicht super toll, aber toll. Vor allem ein stimmiges Ende, was der Geschichte einen befriedigenden Abschluss gab. Finde ich wichtig und ist leider nicht selbstverständlich (I'm looking at you, Dexter!)

- Boardwalk Empire fand ich ganz toll. Ich mag Prohibitions-Gangster-Geschichten, und ich mag sowieso alles in dem Steve Buscemi mitspielt. Wird allerdings nach der ersten Staffel schwächer. Die dritte habe ich noch nicht gesehen.

- Downton Abbey ist mein guilty pleasure. Eigentlich voll der Kitsch-Scheiß für Frauen, aber irgendwie gefällt's mir. :oops:

- Shameless. Dysfunktionale Familie im Prekariat in Chicago. Gleichzeitig zum Brüllen komisch und zum Weinen tragisch. Und William H. Macy ist auch dabei.

- Sherlock. Einfach nur ganz ganz großes Kino. Die dritte Staffel etwas anders als die ersten beiden, was nicht immer funktioniert, aber besser so als sich immer nur wiederholen.

- als nächstes auf der Liste steht bei mir True Detective, der neue Serienhit auf HBO. Hat das schon jemand gesehen?
"Your weakness disgusts the gods."

User avatar
Kabori
Posts: 1722
Joined: Mon Nov 27, 2006 11:36 pm

Re: TV Shows

Post by Kabori » Sat Mar 01, 2014 7:19 pm

Ich brauch HBO...

User avatar
Yonder
Site Admin
Posts: 6409
Joined: Sat Nov 25, 2006 11:55 pm

Re: TV Shows

Post by Yonder » Sat Mar 01, 2014 8:39 pm

Ich muss mich da oben nochmal korrigieren: Homeland I und II fand ich schon sehr gut, etwas Anlauf hab ich bei III gebraucht, aber das fand ich dann spätestens aber der Mitte auch sehr gut.

Mein guilty pleasure - wenn es so was überhaupt gibt ;-) - ist vielleicht Castle. Das ist ja doch eher seicht, aber ich mag die Beckett. Wahrscheinlich so ähnlich, wie ich früher mal Jordan Cavanaugh gut fand...

Aber GoT ist schon etwas ganz Besonderes. Hier wird offenbar das große finanzielle Potential auch wirklich in höchste Detailgenauigkeit verwandelt. Vier gleichzeitige Drehorte - btw: haben sich Peter Dinklage und Emilia Clarke jemals gesehen? Kennt Daenerys überhaupt jemanden von der Kerncrew?

Danke jedenfalls für die vielen Tipps! :)
“The past is never dead. It's not even past.”

User avatar
DeadAdair
Posts: 1983
Joined: Mon Nov 27, 2006 12:26 am

Re: TV Shows

Post by DeadAdair » Sat Mar 01, 2014 9:13 pm

ich gucke keine Serien, aus Prinzip nicht. Ok, außer Simpsons. GoT hab ich aber vor Jahren gelesen, zumindest die ersten 5 Teile, ich weiß es nicht mehr so genau. Lesen reicht, man muss dann aber nix mehr gucken, wie ich finde.

Akurus
Posts: 869
Joined: Tue Sep 16, 2008 8:57 pm

Re: TV Shows

Post by Akurus » Sun Mar 02, 2014 2:28 pm

Yonder wrote: Über Downton Abbey hat meine Frau sehr - teilweise auch sehr laut - gelacht. Aber das scheint eine Frauenserie zu sein.
Ist zwar ne Frauenserie aber sie hat einfach Charme und ich mag die Thematik etc. Ist am Anfang aber ganz schön schwierig alle auseinander zu halten. Danach wirds wirklich putzig und spannend.

Zu DA, ich find die Serie hat teilweise eigene Momente, die im Buch nicht so gut rüber kamen. Die Detailtiefe der Chars kommt aber naütlich in bewegten Bildern nicht annähernd dran.
"When a Paladin is in a fight, they dont just fight the enemy, they strengthen and rally their allies." Ornyx

User avatar
Cov
Posts: 8554
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: TV Shows

Post by Cov » Sun Mar 02, 2014 7:35 pm

@GoT
Ich hab mir nach der ersten Staffel die Bücher zugelegt und mittlerweile auch gelesen. Kann man gut lesen, auch wenn sie hin und wieder doch etwas zäh werden, 4000 seiten sind nicht alle gold. Die Umsetzung als Serie ist aber gut gelungen, gerade weil Sie doch immer wieder vom Buch abweichen und es etwas verständlicher machen in der Serie.

@Castle
Seichte Unterhaltung trifft es ganz gut, ich mag die Serie trotzdem sehr. Immer wieder gute Dialoge. Gibt nicht viel 'fortführende' Handlung, sondern immer Einzelepisoden.

@Dexter
Die ersten Staffeln waren spitze, die letzte habe ich mir noch nicht getraut anzuschauen. Da hab ich von verschiedenen Leute gehört, dass das Ende etwas daneben gegangen ist. Und da will ich mir den 'Lost-Effekt' ersparen: tolle Serie bei der zuviel aufgebaut wird um es zu eine brauchbaren Ende zu bringen. Lost ist trotzdem anschauenswert.

Vielleicht meine Lieblingsserie ist übrigens Battlestar Galactica. Dort gab es ein brauchbares Ende, die Geschichte fand ich spannend, viele überaschende Momente. Und auch wenn es eine Sci-Fi Serie ist, geht es nicht um Alien, Tech oder anderes, sondern um eine Handvoll Menschen (nicht unbedingt natürliche) und die Probleme miteinander.

Post Reply