Brettspiele

Moderator: Zmokey

User avatar
Cov
Posts: 9428
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Brettspiele

Post by Cov »

Zwei Wochen im Urlaub gewesen und auch wieder paar Spiele dabei gehabt:

- Project L - https://boardgamegeek.com/boardgame/260180/project-l - ziemlich seltsamer Titel, das Spiel selber ist aber spitze. Wir haben es dann immer Tetris-Puzzle genannt. Als ich es das erste Mal gesehen habe, war ich eher abgeschreckt, sieht bisschen wie ein schick designtes Gimmick aus. Auch die erste Regelerklärung sah nach so einem Handgemacht-Touristen-Fallen-Laden aus. Aber das täuscht. Ist ein 20-30min Enginebuilder (um mal Brettspiellingo zu nutzen) mit einem 2D Puzzle-Element dazu. Ist schnell erklärt, sieht schick aus, begreifen auch schon 9 jährige ... und die Optimierungsfreunde bekommen nach der erste Runde leuchtende Augen. Geht darum kleine Puzzles mit Tetris-ähnlichen Bausteinen zu füllen, dafür gibt es Siegpunkte, einen neuen Stein und alle benutzten Steine zurück. Damit man schwierigere Puzzles lösen kann. Man wird also ständig stärker, und dann ist es überraschend schnell vorbei. Wurde viel gespielt im Urlaub, hat meine Mutter bisschen vorher auch schon sehr gut gefallen. Also was für die ganze Familie ;-)

- Carcassonne - das hat der eine 9 jähirge ins Herz geschlossen, unter 5 Partien pro Tag ist er glaube ich nicht ins Bett gegangen. Ist weiterhin ein sehr rundes Spiel, schnell gespielt, bisschen was zu überlegen...

Ozeane ist auch gut angekommen. Mag ich auch noch ~10 Spielen noch gern. Dune:Imperium ist etwas lang mit Erklärung vorne weg. Nicht ideal für einen Wanderurlaub mit Kindern, wenn dann um abends um 9 alle halbwegs platt. Und Terraforming Mars Ares Expedition funktioniert draussen bei leichtem Wind gut, man kann die Karten alle untereinander klemmen.


Der Tovi sucht übrigens immer wieder Mitspieler zum Kartenspielen. Flesh and Blood - fand ich paar nette Ideen nach den ersten 2 Partien. Außerdem habe ich beschlossen mal Netrunner zu lernen. Bin gespannt ob ich das durchhalte.
User avatar
Tavaera
Posts: 50
Joined: Wed Apr 20, 2022 10:56 am

Re: Brettspiele

Post by Tavaera »

Ich fahre im September mit meinen Eltern eine Woche in ein Ferienhaus und dafür suche ich noch für abends ein paar Brettspiele, die

a) nicht zu kompliziert von den Regeln her sind - diese sollten sich in maximal 5-10 Minuten erklären lassen (die Geduld meiner Eltern ist sehr beschränkt was das "Lernen" von Spielregeln anbelangt ;-) )
und
b) nicht allzuviel "Stuff" dabei haben, also maximal ein Brett und ein paar Karten/Steine/Spielfiguren.

Wenn hier jemand Empfehlungen hat immer gerne. Bisher habe ich mit meinen Eltern eher simple Kartenspiele wie Uno oder Quiz-Spiele wie Trivial Pursuit gespielt wenn ich mal auf Besuch war. Das hängt mir aber mittlerweile schon ein wenig zum Hals raus und für jeden Tag eine ganze Woche lang ist das auch nicht das Wahre. :)
User avatar
Cov
Posts: 9428
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Brettspiele

Post by Cov »

Ihr seid zu dritt, oder doch eher 4 oder 5?

Das oben erwähnte Project L mag vielleicht etwas zu viel sein, wenn man wenig abstrakte Spiele gewöhnt ist. Das andere Spiel was bei meinen Eltern die letzten Jahre gut angekommen ist: "Der Kartograph" - https://boardgamegeek.com/boardgame/263 ... tographers - mag ich von den ganzen "roll & write" Spielen am meisten, jeder malt seine eigene kleine Karte voll, es gibt immer wieder andere Wertungsmechanismen. Ist nur so ein bisschen interaktiv. Schnell erklärt. Wenn man gerne Sachen in Papierkästchen malt, ist das ein netter Zeitvertreib. Ist von der Anzahl der Spieler unabhängig, geht theoretisch auch alleine, oder mit 20.

Falls alle Beteiligten mit "Stich-Kartenspielen" (als Skat, Doppelkopf, Schafkopf, ...) vertraut sind, mal auf "Die Crew" bzw. auf die verbesserte Version "Die Crew Tiefsee" schauen, https://boardgamegeek.com/boardgame/324 ... n-deep-sea
Kooperatives Kartenspiel, ganze Menge Missionen die langsam schwieriger werden. Das war im Freundeskreis vor 2 Jahren ein Hit als wir 2 Wochen auf einer Hütte waren. Und da waren keine Vielbrettspieler dabei. Ist schnell erklärt, wenn alle mit klassischen Stichspielen vertraut sind (also was Trümpfe sind, was Farbe bedienen bedeutet, ... ). Geht mit 3-5 immer gleich gut, nur der Schwierigkeitsgrad ist mit mehr Personen höher, finde ich.

Falls die Quizrichtung interessant ist, vielleicht mal die Anno Domini Reihe anschauen? https://www.amazon.de/ABACUSSPIELE-0918 ... 07GSNFPX4/ gibt es in zig Ausführungen. Prinzip ist immer das gleiche: man zieht eine Karte, muss sie an die richtige zeitliche Reihenfolge zu den schon liegenden Karten bringen und dann ist der nächste dran. Der kann entweder anzweifeln, oder muss eine weitere Karte einreihen.
Elarathien
Posts: 130
Joined: Tue Feb 11, 2020 7:59 pm

Re: Brettspiele

Post by Elarathien »

Wenn wir mal in der Familie zusammen sitzen spielen wir liebend gern Phase 10 oder Räuber Romme - alternativ hier vielleicht auch Rummikub, da ich gar nicht weiß, ob "unser" Räuber Romme überhaupt allgemeingültige Spielregeln hat :clown:

Klassisches Brettspiel auch "Spiel des Wissens" Spiel des Wissens
User avatar
Tavaera
Posts: 50
Joined: Wed Apr 20, 2022 10:56 am

Re: Brettspiele

Post by Tavaera »

Wir sind nur zu dritt. Ich werde mir die Vorschläge einmal anschauen, vielen lieben Dank.

Meine Eltern sind im Prinzip schon "ausprobierfreudig" was Neues anbelangt, es darf nur nicht zu kompliziert sein. Letztes Jahr habe ich hier ein kleines Pen&Paper-Abenteuer zum Beispiel vorbereitet (total simple Regeln, vorgefertigte Charaktere, geradliniger Klischee-Plot), das wir die ganze Woche gespielt haben und ihnen sehr viel Spaß gemacht hat. Heuer soll es aber mal was aus dem Brettspielsektor werden. :)
Zmokey
Posts: 8521
Joined: Sat Oct 10, 2009 3:50 pm

Re: Brettspiele

Post by Zmokey »

https://www.spiegel.de/reise/fernweh/br ... 37d3b6d1f9

Hier gibts immer recht nette Vorschläge, die meiner Schwester so manchen ruhigen Abend beschert haben, wenn die Knirpse damit beschäftigt sind.
Post Reply