Grim Dawn

Moderator: Zmokey

Post Reply
User avatar
empeha
Posts: 1655
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:06 am

Grim Dawn

Post by empeha » Mon Nov 30, 2015 10:13 pm

Sogut mir D3 gefällt, ist es doch etwas anderes als ich mir zu D2 Zeiten als Nachfolger gewünscht hätte. Grim Dawn scheint aber genau in diese Kerbe zu schlagen, ist zwar noch Early Access, aber wirkt deutlich fertiger als 99% aller anderen Spiele dieser Kategorie. Ich hab es aktuell zwar nur 20 min angespielt, und in gewöhnlicher Progamer Herangehensweise natürlich keine Questtexte gelesen, sondern einfach mal auf alles eingeprügelt was sich so angeboten hat, aber schon allein das ist überzeugend. Flüssige, runde Animationen, Hintergrundmusik die nicht nervt. Passt und fühlt sich gut an.
Bevor ich mir jetzt die Nacht um die Ohren schlage und den morgigen Tag in der Arbeit verfluche, dachte ich mir, ich schreibs mal fix ins Forum und werds die Tage weiterspielen. Aja: Es gibt Singleplayer und Multiplayer UUUUND es gibt Hardcore... steht da zumindest, was ich mir davon erwarte ist eh klar, ob es das auch ist weiß ich aber ehrlich gesagt noch nicht ;-)
Ich glaube diese Spiel wird einigen von euch sehr gefallen.

User avatar
Cov
Posts: 7806
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Grim Dawn

Post by Cov » Mon Nov 30, 2015 10:36 pm

Ich habs mir vor längerer Zeit schon gekauft und guck alle halbes Jahr mal rein für 2-3 Abende. Ist afaikvon den Titan Quest Machern und das merkt man. Skillbäume sind ähnlich, Animationen und Craftingsystem auch

Ist ein grundsolides Hack&Slay. Aber für mich hat es nicht so ganz "klick" gemacht. Aber ich werde sicher wieder reinschauen und es durchspielen, wenn es fertig ist.

User avatar
Cov
Posts: 7806
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Grim Dawn

Post by Cov » Sun Feb 28, 2016 8:53 am

Es ist fertig. Hat mich gestern ~8h lang gut unterhalten (unkommentierter stream davon). Mein 2hand Soldier/Shaman spielt sich flüssig. Ich bin positiv überrascht, wie es sich entwickelt hat. Vor 2 Jahren war es die meiste Zeit nur zäh. Das ist jetzt besser. Es sieht immernoch wie ein Mittelalter-Titanquest aus, ist aber gefühlt etwas schneller. Loot gibt es tonnenweise, crafting geht früh los, es gibt viele Sachen die extra-skills geben, oder proccs.

Spannend ist vor allem das Skillsystem, das ist wie in Titanquest mit 2 Skillbäumen die man zusammensetzen kann. Und bei denen man zwischen Skills und Punkte in den Baum, die Grundstats geben, entscheiden muss. Zusätzlich gibt es noch "Devotion Points", die gibt es dafür, dass man Schreine in der Welt entdeckt und damit dann "Sternzeichen" freischaltet. Die geben dann wieder so eine Art Skills, die wiederum an vorhandene Skills gebunden werden. (z.b. eine Proccchance auf einen Angriff, oder aktuell löst ein Schild aus, wenn ich unter 40% HP falle). Interessante Ideen dahinter, und bei meinem aktuellen Char funktioniert beides gut zusammen, ob das für Alle Skillbaumkombinationen gilt? Keine Ahnung.

Wenn jemand Begleitung möchte, möge er mich auf Steam anstupsen. Ich fang gerne neu an, oder kann derzeit einen ~30er 2hand Melee bieten. Wird mich bis zur nächsten Diablo-Season wohl beschäftigen.

User avatar
Shareel
Posts: 4505
Joined: Wed Jan 10, 2007 11:53 am

Re: Grim Dawn

Post by Shareel » Sun Feb 28, 2016 11:47 am

Ich hatte es im Dez/Jan (Weihnachten und Silvester Urlaub) mit dem Feature Complete Build gespielt. Gerade die 2 Skillbäume die man kombinieren kann und die Devotions haben mich gereizt. Und man hat da wirklich endlose Kombinationen. Das Ganze erinnert mich etwas an Path of Exile. Diese endlose Menge an Skillungen bei Path of Exile würde mich schon reizen. GD hat auch ne etwas hübscheren Grafik, so das es erträglich ist. PoE find ich einfach nur potthässlich und halt dort ned lange durch.

In den 2 Monaten hab ich auch bissi rum probiert. 80er Druide (Lightning Based Caster), 59 Conjurer (war als Pet-Conjurer geplant, will den aber als Caster weiter spielen), 50er Blademaster (Dual Wield Melee) und zuletzt 31er Battlemage (Sword & Board Melee). Der Druide ist Ultimate Ready und hat dort auch schon ne Menge gefarmt was mir ne gut gefüllte Legendary Bank hinterlassen hat.

In Summe fand ichs echt nett und bei der Skillung auch abwechslungsreicher wie D3.
“Das Problem hat, wenn überhaupt, lediglich in der Praxis Relevanz.”

User avatar
Cov
Posts: 7806
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Grim Dawn

Post by Cov » Sun Feb 28, 2016 9:56 pm

Ich weiss gar nicht, warum das Skillsystem bei D3 so wenig bieten soll. Nur weil man sehr einfach herumwechseln kann? Schon alleine je Set ist die Spielweise je Klasse ziemlich verschieden. Mit den neuen Legeacy-of-Nightmares-"Set" gibts meist noch 2-3 vernünftige. Anyway, zu Grim Dawn: ich bin noch nicht überzeugt von dem "alle Kombinationen funktionieren". Kommt dazu, dass ich mittlerweile nicht mehr soviel Lust habe erst 2h herumzulesen um dann eine optimale Skillung "nachzuspielen". Ich finde aber komisch, dass ich vorhin noch fix einen "Zauberer" spielen wollte, der mit level 15 nur mit dem Feuerball, über eine craftkomponente bekommen habe, rumgerannt ist. Alle Skills aus dem Baum sind weit weg beim Schaden. Das finde ich etwas merkwürdig.
Aber noch fehlt mir die Erfahrung wie SKill-Schaden, Waffenabhängiger Schaden, etc zusammenfunktionieren und ob die wirklich gleichmässig mitskalieren. So ein freies Skillsystem führt imho nicht dazu, dass es mehr spielbare Skillungen gibt, sondern nur dass es mehr unspielbare gibt.

User avatar
Cov
Posts: 7806
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Grim Dawn

Post by Cov » Mon Mar 07, 2016 8:57 am

"Ein wenig" weitergespielt und Zoppi und Sluckz angefixt. Auf normal-veteran durchgespielt und 2 Chars die bereit sind für die 2te Schwierigkeitsstufe. Ist ein wirklich gutes Spiel geworden, wenn es nur um monster hauen, looten, exp kriegen, skillpunkte verteilen geht. Der Rest der Präsentation ist eher unterentwickelt. Macht aber nix. So langsam gewöhne ich mich auch an der Skillsystem. 'Überall ein paar Punkte rein' ist der klassische Anfängerfehler. Grim Dawn belohnt imho keine Vielfalt an Skills sondern wenn man einige wenige sehr kräftig ausbaut.

Wer sich blind reinstürzen will, sollte 'Veteran' erstmal ausmachen um flüssiges Spiel zu garantieren, mit egal welcher Skillung. Wer im Grim Dawn Forum erstmal für Ideen rumliest, sollte direkt Veteran anfangen. Unterschied sind paar mehr HP, mehr Gegner, gerne mal 2 Bosse auf einmal und dadurch besserer Loot.

Wer Lust auf Begleitung hat in steam anstupsen, oder in discord (da lungert der zoppel auch herum!)

Dodga
Posts: 206
Joined: Wed Jan 04, 2012 8:51 pm

Re: Grim Dawn

Post by Dodga » Mon Mar 07, 2016 10:41 pm

Habe es mir jetzt auch gekauft, mal sehen wie es mir zusagt ;o)

LG

Dodga
Posts: 206
Joined: Wed Jan 04, 2012 8:51 pm

Re: Grim Dawn

Post by Dodga » Sun Mar 13, 2016 9:36 pm

Also ich bin ehrlich positiv überrascht, mir gefällt das Spiel besser und besser, sind viele Kleinigkeiten und Möglichkeiten die sich zu diablo unterscheiden

User avatar
Cov
Posts: 7806
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Grim Dawn

Post by Cov » Mon Mar 14, 2016 4:44 pm

Gestern level 85 erreicht und auch den Endboss in Ultimate geschlagen mit einem 2hand Haudrauf. Ist immernoch ein gutes Spiel. Wer gerne Monster totklick kann es sich bedenkenlos zulegen.

Allerdings schleppt es ein paar Probelem mit sich herum, teils weil es sehr traditionell wie TitanQuest oder Diablo2 ist:
- hat man anfangs gefühlt zu wenig Skills werden es am Ende fast zuviele. Items und Komponenten geben skills, er SKillbaum gibt noch welche. fix hat man 4-6 Auren zum aktiveren, noch 1-2 Debuffs, dazu vielleicht ncoh 1-2 kurzzeitige Eigenbuffs, 3-4 aktive Skills
- "balancing" scheint nicht ausgereift zu sein, ich hab letztens umgeskillt und die ~10 Punkt im Soldier-Basisangriff in 10 Punkt in den Schamanen Basis-Angriff gesteckt. Sonst nix geändert, meine gefühlt Fähigkeit Monster zu schnetzeln und der allgemeine Spielfluss hat sich verdoppelt.
- multiplayer-netcode merkt man an, dass es kein Fokus in der Entwicklung war, ist halbwegs funktionsfähig. Aber es gab die letzten Abende zu dritt immer wieder Probleme. Zudem ist das Quest-Schema mit 2 Fraktionen und verschiedenen Entscheidungen nicht hilfreich zum gemeinsamen Spiel. Oder zusammenspielen mit verschiedenem Questfortschritt geht zwar, bringt aber nur dem Host dann etwas :-/
- das Skillsystem erzeugt ein merkwürdiges "pacing" Problem: eine zeitlang steckt man 5-8 Level lang Punkte in die Klasse und verbessert seine Basis-Stats (das wird später enorm wichtig), man merkt aber keinen direkten Zugewinn. Schaltet man dann eine neue Fähigkeit frei, sind die nächsten 3-4 Levelups ein heftiger Schub um danach wieder 5 level mit Basispunkten zu füllen. Das wirkt für mich ziemlich holprig.
- es ist ziemlich schlecht darin zu kommunizieren was einen da umbringt. daher schwanke ich auch noch stark, ob ich das in hc probieren sollte. klar es ist das übliche, dass man normal mit max-dps spielt und irgendwann dann defensive braucht. das fühlt sich dann anfangs unfair an, bis man sich um resis/rüstung/defwerte gekümmert hat. was mich stört sind gefühlte one-hits aus dem nichts. beispiel von gestern abend: mein krieger/schamane hat alle resis auf 70+, die meisten bei 80+. mit 13.5k hp eigentlich gut gebaut, viel heilung, einiges an absorb, defensive proccs. beim Endgegner hab bis ~25% nur mit geringen Ausschlägen im Lebensbalken herumgeschnetzelt. Bis ich dann plötzlich einfach umgefallen bin. Woran weiss ich nicht. Vielleicht ein reflect? vielleicht stand ich in irgendwas drin? Keine Ahnung. Hat ein Char schon viele grafik-effekte ist es zu zweit (mit Sluckz) so voll an Leuchtkrams, das man den Boden nicht mehr sieht. Ok Sluckz-Feuerenzünder ist da besonders extrem.

Ist zusammen aber jammern auf hohem Niveau. Bis zur nächsten D3-Season ein rundes Spiel.

Post Reply