Classic WoW

Moderators: Zmokey, Tovi, fanto

User avatar
empeha
Posts: 1674
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:06 am

Classic WoW

Post by empeha » Wed Mar 13, 2019 2:50 pm

Wer spielt sich denn aller mit dem Gedanken diesen Sommer damit anzufangen?
Ich werde fix reinschauen und wahrscheinlich auch eher mehr zocken. Sicher auf nem PvP Server und wahrscheinlich Allianz.

User avatar
Cov
Posts: 8216
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Classic WoW

Post by Cov » Wed Mar 13, 2019 3:38 pm

Eigentlich interessiert mich der alte Quatsch nicht so richtig. Ich mag das aktuelle WoW ganz gerne. Und früher war nichts besser, es ist einfach nur lange her.

Heisst ich werde jetzt beschliessen, es nicht zu spielen, nur um dann "spontan" im Sommer doch reinzuschauen.
Last edited by Cov on Wed Mar 13, 2019 8:10 pm, edited 1 time in total.

User avatar
Lilitu
Posts: 1701
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Classic WoW

Post by Lilitu » Wed Mar 13, 2019 5:51 pm

Ich kann mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von 100 % sagen, dass ich das nicht anfassen werde.
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

Talian
Posts: 730
Joined: Mon Jan 01, 2007 7:57 pm

Re: Classic WoW

Post by Talian » Wed Mar 13, 2019 7:50 pm

Ich spiele auch mit dem Gedanken. Und da ich die PvP-mit-Emp-Phase von Eastern Sun damals verpasst habe, trifft sich das ja ganz gut. :D

ToomeL
Posts: 94
Joined: Sun Jul 08, 2018 7:03 pm

Re: Classic WoW

Post by ToomeL » Thu Mar 14, 2019 8:18 am

Ich bin mit dem aktuellen Stand von WoW durchaus zufrieden und die Zeit ist sowieso knapp.
Da brauch ich kein weiteres "Projekt", auch wenn generelles Interesse vorhanden ist :/

User avatar
empeha
Posts: 1674
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:06 am

Re: Classic WoW

Post by empeha » Thu Mar 14, 2019 2:36 pm

Cov wrote:
Wed Mar 13, 2019 3:38 pm
Eigentlich interessiert mich der alte Quatsch nicht so richtig. Ich mag das aktuelle WoW ganz gerne. Und früher war nichts besser, es ist einfach nur lange her.

Heisst ich werde jetzt beschliessen, es nicht zu spielen, nur um dann "spontan" im Sommer doch reinzuschauen.
Obs früher besser war oder nicht, muss eh jeder für sich selbst entscheiden. Mir hat es jedenfalls früher mehr und länger Spaß gemacht und ich glaub außer der Arena kam danach eigentlich (für mich zumindest) nichts mehr dazu, dass ich missen würde. Wie viel "rosa Brille" da jetzt wirklich dabei ist kann ich gar nicht sagen, aber eins ist für mich klar: die drei besten BG's gabs schon in Classic und die waren auch in jeder anderen Version unterhaltsam.

Freu mich auf jeden Fall aber schon dir beim Leveln nachzujagen ;)
Lilitu wrote:
Wed Mar 13, 2019 5:51 pm
Ich kann mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von 100 % sagen, dass ich das nicht anfassen werde.
So nen Satz kann auch nur ne Frau bringen... :-P
Talian wrote:
Wed Mar 13, 2019 7:50 pm
Ich spiele auch mit dem Gedanken. Und da ich die PvP-mit-Emp-Phase von Eastern Sun damals verpasst habe, trifft sich das ja ganz gut. :D
:hupf: :hupf: :hupf:
ToomeL wrote:
Thu Mar 14, 2019 8:18 am
Ich bin mit dem aktuellen Stand von WoW durchaus zufrieden und die Zeit ist sowieso knapp.
Da brauch ich kein weiteres "Projekt", auch wenn generelles Interesse vorhanden ist :/
Also wenn Blizzard die Contentpatches nicht zu schnell raushaut, dann glaub ich ist in Classic genug Zeit um auch Casual was weiter zu bringen.

User avatar
Kabori
Posts: 1669
Joined: Mon Nov 27, 2006 11:36 pm

Re: Classic WoW

Post by Kabori » Thu Mar 14, 2019 2:45 pm

Ich werde wohl spielen - wenn auch eher mit einer Der-Weg-ist-das-Ziel Mentalitaet. Oder zumindest habe ich das momentan vor, mal schauen wie es in ein paar Monaten aussieht. :roll:

User avatar
Yonder
Site Admin
Posts: 6305
Joined: Sat Nov 25, 2006 11:55 pm

Re: Classic WoW

Post by Yonder » Thu Mar 14, 2019 3:55 pm

empeha wrote:
Thu Mar 14, 2019 2:36 pm
Also wenn Blizzard die Contentpatches nicht zu schnell raushaut...
Du meinst, drei Monate nach Release von Classic kommen dann Dire Maul und Scholomance?
“The past is never dead. It's not even past.”

User avatar
Lilitu
Posts: 1701
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Classic WoW

Post by Lilitu » Thu Mar 14, 2019 5:59 pm

empeha wrote:
Thu Mar 14, 2019 2:36 pm

Also wenn Blizzard die Contentpatches nicht zu schnell raushaut, dann glaub ich ist in Classic genug Zeit um auch Casual was weiter zu bringen.
Ebenfalls mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von (vermutlich) 100 % wage ich die These aufzustellen, dass es weit weg sein wird vom original Classic WoW :clown:
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

User avatar
Aedin
Posts: 545
Joined: Wed Aug 12, 2015 6:39 pm

Re: Classic WoW

Post by Aedin » Fri Mar 15, 2019 1:51 pm

Lilitu wrote:
Thu Mar 14, 2019 5:59 pm
Ebenfalls mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von (vermutlich) 100 % wage ich die These aufzustellen, dass es weit weg sein wird vom original Classic WoW :clown:
Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ich habe vor einiger Zeit mal auf einem privaten Classic Server angefangen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass das Spielgefühl von damals einfach nur mit der Schwierigkeit des Contents bzw. der Geschwindigkeit des Spiels zusammenhing. Ob Blizzard jetzt die ein oder andere "Verbesserung" einführt ist da im Prinzip egal.

Ich würde den Unterschied "WoW heute" zu "WoW Classic" wie folgt beschreiben:

- WoW heute: Ich erstelle einen lvl 1 Charakter und levele ihn mit ein paar Dungeons/Quests jeden Abend innerhalb von 2-3 Wochen auf die Maximalstufe. Auf dem Weg dahin findet bis auf "thx" und "gj" keinerlei Interaktion mit anderen Spielern statt. Das Spiel leitet mich wie auf Schienen durch den (trivialen) Content, sodass ich mir nie selber Gedanken machen muss, was als nächstes zu tun ist, oder gar Questtexte lesen muss. Auf dem Maximallevel trete ich einer Gilde bei und bin ab da meistens in einer sozialen Blase gefangen, die mich vom Großteil übrigen Spielerschaft trennt. Das Spiel läuft aber immer flüssig und mir wird ständig irgendeine Belohnung vor die Nase gehalten, die mich motiviert weiterzumachen. Oft fühlt sich das jedoch sinnentleert und mehr wie Arbeit an.

- WoW Classic: Ich erstelle einen lvl 1 Paladin und level die ersten 8 lvl alleine. Sobald ich an den Murloccamps im Norden von Elwynn forrest ankomme, merke ich, dass ich die Murlocs nicht einzeln pullen kann und ständig sterbe. Ein Gnomenmagier und eine Hexerin, die 3 lvl über mir sind, laufen vorbei und machen scheinbar dieselbe Quest. Sofort werde ich eingeladen und wir spielen den Rest des Gebietes gemeinsam. Gleichzeitig verabreden wir uns für die nächsten Tage in die Deadmines zu gehen und setzen uns gegenseitig auf die Freundeslisten. Der Weg zum Maximallevel ist lang und beschwerlich. Leute, die 10-12h / Tag spielen, brauchen trotzdem 3 Wochen bis lvl 60. Das grottige balancing und die großen Content Lücken lassen das Spiel ständig unfertig erscheinen und treiben mich in den Wahnsinn :clown:

Wer sich die Erfahrung gönnen will, dem empfehle ich zum Einstieg unbedingt diesen Guide hier:
http://www.bruijstens.nl/studie/allianceguide60.pdf

Wenn ihr nicht sowieso wisst wohin, werdet ihr sonst irgendwo stranden und 3-4 lvl lang keine Ahnung haben, was ihr tun sollt/könnt :P
Image
Pommes sind frittierte Sonnenstrahlen und deshalb gerade im Winter so wichtig.

User avatar
Cov
Posts: 8216
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Classic WoW

Post by Cov » Fri Mar 15, 2019 3:29 pm

Aber genau die von Ädin beschriebene Anfangserfahrung wird Classic WoW nicht reproduzieren.

Sondern eher:
- Char erstellen mit den Hintergedanken in welcher patchversion der jetzt zu a) pvpen oder b) raiden toll war. aka: 'zwergenpriester, weil der fear schutz hat', 'ich nehm den enhancer weil ich dann in dem patch mit arcanite reaper wf procss im pvp rocke', 'ich spiel nen mage, weil ich dann mit grünem frozen wrath gear zumindest beim raideinstieg in MC jeden dps chart toppe und somit einen schnell raidplatz bekomme'.
- azeroth auto pilot für classic (oder was ähnliches gibt es bestimmt) runterladen, den questpfeilen nachstiefeln, und leveln. obs dann in 50h, 100h oder 400h played geht, ist schon egal.
- interaktion wird auch nicht anders als im heutigen wow sein, instanzen spielt man mit entweder direkt mit freunden, oder mit irgendeiner "meta-combo" (aka, tanken können nur krieger, priester können nur heilen, mage muss man dabei haben weil es der einzige cc ist den man einsetzen darf).
- vermutlich gibts in den alten instanzen auch noch viel mehr skip/bug/clever-use-of-game-mechanics sachen, so dass man in erinnerung zwar früher einen ganzen Samstag in den Blackrockdepth zugebracht hat, heute aber erwartet mit dem method-dungeon-tool laufweg in 45min durch zu sein.

Ich bin auf das Experiment gespannt eine 13 Jahre weiterentwickelte Spielerschaft auf die alten Systeme loszulassen. Ich glaube es wird einfach genauso gut oder schlecht (je nach Blickwinkel) wie das aktuelle WoW sein. Als Beispiel hab ich toll Erinnerungen an seitenlage Ausrüstungs und Skillunsgdiskussionen zu den gespielten Chars, heute lautet die richtige Antwort fast immer "sim es". Für Classic wird es die seitenlangen Diskussionen nicht wieder geben, sondern die Antwort wird wieder "sim es" sein.

User avatar
Kabori
Posts: 1669
Joined: Mon Nov 27, 2006 11:36 pm

Re: Classic WoW

Post by Kabori » Fri Mar 15, 2019 4:33 pm

Ist das denn ueberhaupt die Erwartungshaltung, dass Classic WoW einem das Spielgefuehl von vor 15 Jahren beschert? Natuerlich ist das illusorisch - Deadmines kann man nur ein mal das erste Mal erleben. Und Hogger ist mittlerweile jedem bekannt. Ich wuerde daher weniger erwarten, dass Classic mit dem Anspruch "moeglichst schnell raiden" angegangen wird, sondern eher auf Gruppendynamiken aus sein wird und ein anderes Spielgefuehl aus sein wird.

Wie Aedin schon gesagt hat ist das momentane Konzept hinter WoW einen sturr auf moeglichst effizientem Weg zum Raid zu leiten. Im "alten" WoW ging es jedoch um das Spielerlebnis; mit seinem Charakter eine Geschichte zu erzaehlen und dabei neue Leute kennen zu lernen.

In anderen Spielen (um genau zu sein kann ich hier nur von Lotro reden) hat sich das aehnlich heraus kristalliesiert: Es gibt Leute, die spielen in ihren Gilden um den Raidcontent zu machen. Andere Gilden haben Spass daran zusammen Gebiete "on-level" durchzuspielen. Und wiederum anderen macht es einen heiden Spass den Quest-Content solo zu spielen. Ich erwarte bei WoW Classic etwas aehnliches wie bei den letzteren beiden Punkten, die Raider haben ja den aktuellen Content. Aber am Ende haengt es natuerlich davon ab was die Spielergemeinschaft aus dem Spiel macht.

User avatar
Gisellè
Posts: 583
Joined: Tue Jun 16, 2009 10:38 pm

Re: Classic WoW

Post by Gisellè » Fri Mar 15, 2019 6:33 pm

Ich werde classic nicht "spielen". Ich habe viele gute Erinnerungen die ich mir im Vergleich zum heutigen WoW nicht verderben will.
Ich werde wohl das AH spiel mal auf classic ausweiten. Mit dem Heutigen wissen über Classic WoW wird man toll das AH auf vielen Server manipulieren können und viele Menschen zur Verzweiflung bringen.
Schwierigkeit des Contents bzw. der Geschwindigkeit des Spiels zusammenhing
Welche Schwierigkeit des Contents? Raid Bosse bestanden aus 4 Mechaniken wovon eine war Irgendeinen Debuff entfernen, einen Tankwechsel und wenn man Glück hatte waren 2 andere irgendwas ausweichen.

Das leveln hat nur so extrem lange gedauert weil die gebiete schlecht optimiert, die Quest eigentlich nur dazu da waren um dich zum nächsten grind spot zum mobs kloppen zu bringen.

Dazu gibt es einen interessanten Blog eines ehemaligen WoW Devs der über die Entwicklung von Classic gerade ein Buch geschrieben hat.
Auf dem Maximallevel trete ich einer Gilde bei und bin ab da meistens in einer sozialen Blase gefangen
Das ist ein Punkt den jeder Spieler heute wie damals selber beeinflussen muss. Ich mache regelmäßig meine Openraids. Lerne dabei Spieler aus ganz Europa kennen. Die Frau Lilitu weigert sich hingegen strikt also ist und war jeder selber dafür verantwortlich wie weit er mit anderen in Kontakt kommt.
Oft fühlt sich das jedoch sinnentleert und mehr wie Arbeit an
Hast du damals die AQ öffnungs- questreihe gemacht wo man die Silithidenflügel Farmen musste?
Ein Gnomenmagier und eine Hexerin, die 3 lvl über mir sind, laufen vorbei und machen scheinbar dieselbe Quest. Sofort werde ich eingeladen und wir spielen den Rest des Gebietes gemeinsam.
Wo ist da der unterschied zu Heute? Ich habe letztens beim Leveln meines Pala Tanks erst jemanden kennen gelernt mit dem ich dann unterwegs 3-4 level gespielt habe.
Das spiel ist heute nicht anders als es Früher war wenn man sich nicht diesem Anonymen alles muss schnell gehen Wahn anschließt dann lernt man auch heute noch viele nette Menschen kennen.


WoW und die allgemeine Computerspiele Welt ist heute darauf ausgelegt das alles schnell und effizient zu machen ist. Wie cov schon gesagt hat "sim es" statt zu diskutieren wird genau der Punkt sein. Es ist alles bis ins kleinste Detail bekannt und der Hype um classic WoW wird nicht so lange anhalten wie sich viele das erhoffen.

User avatar
Cov
Posts: 8216
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Classic WoW

Post by Cov » Fri Mar 15, 2019 8:06 pm

Für mich ist die Erinnerung an das damals auch anders, aber ich hab auch mit level 20 schon die Gilde mitgegründet und Gruppenquesten hab ich schon immer gehasst. Und wenn die Quests nicht weitergehen, hab ich halt 5 Level Elementare abgeschossen. Das hat sich heute nicht geändert, ich wusel in meiner Blase herum, spiel ab und an mal mit pick ups, hin und wieder kommt eine Bekanntschaft dazu. Da hat sich für mich seit 13 Jahren nix geändert. Was mich an wow immer wieder begeistert sind die 5er und die benötigte Zusammenarbeit mit 4 anderen Spielern. Mit dem heutigen Wissen werden wir die 5er Instanzen auch beim ersten Mal zerlegen. Dann farmt man exakt die benötigten drops und guckt sie nie wieder an.

Ich kann den Zauber eines frischen Server aber absolut nachvollziehen. Aber ich werd meine Spielweise nicht ändern, und so wird es allen anderen auch gehen. Welt erkunden kann man jetzt auch, wer effizient raiden will, wird das machen, wer pvpen will, wird das auch können.

User avatar
Aedin
Posts: 545
Joined: Wed Aug 12, 2015 6:39 pm

Re: Classic WoW

Post by Aedin » Fri Mar 15, 2019 9:42 pm

Welche Schwierigkeit des Contents? Raid Bosse bestanden aus 4 Mechaniken wovon eine war Irgendeinen Debuff entfernen, einen Tankwechsel und wenn man Glück hatte waren 2 andere irgendwas ausweichen.
Lauf mal solo mit einem Char, der nicht unbedingt Hunter oder Hexer ist, irgendwo in eine größere, dicht besiedelte Mine oder Höhle... Oder: Versuch Elitequests grundsätzlich alleine zu machen - Oder: Pull mal in einer Instanz die Packs so gedankenlos wie heute.

Zum Endgame: Old Naxx fand ich schwierigkeitstechnisch nicht ohne, auch wenn da fairerweise viel auf Zufall basierte. Mag sein, dass die "Schwierigkeit" damals nicht unbedingt in den Mechaniken steckte, aber dafür waren die RNG-Götter damals noch zorniger.
Das ist ein Punkt den jeder Spieler heute wie damals selber beeinflussen muss. Ich mache regelmäßig meine Openraids. Lerne dabei Spieler aus ganz Europa kennen. Die Frau Lilitu weigert sich hingegen strikt also ist und war jeder selber dafür verantwortlich wie weit er mit anderen in Kontakt kommt.
Mag sein, aber eine "Notwendigkeit" gibt es dafür nicht mehr, bzw. das Spiel selbst gibt keine echten Anreize mehr dafür. Früher gabs einfach Stellen, wo man solo vor eine Wand rannte und auf Hilfe oder Zusammenarbeit angewiesen war. Heute kann ich Quests, die im Questlog mit "3 Spieler" markiert sind mit einem green equippten Twink dessen Rota ich nicht richtig kenne, problemlos in den Staub schicken und dabei noch Extramobs pullen.
Hast du damals die AQ öffnungs- questreihe gemacht wo man die Silithidenflügel Farmen musste?
Hab ich. Ich hab auch solange in Alterac rumgestanden bis ich in "1 Ehre" Schritten ehrfürchtig war, mir die "Unstoppable Force" kaufen konnte und Knight irgendwas im PvP Rang war.
der Hype um classic WoW wird nicht so lange anhalten wie sich viele das erhoffen.
Wir m.M. anhalten bis die meisten lvl 60 sind und die endgame dungeons größtenteils durchgefarmt sind. Danach werden alle Klassen, die nicht in das optimale Raidsetup passen verdrängt bzw. laufen ins dieses mal unendliche Content Loch. Viele werden auch nach den ersten 5-10 id's aufhören, wenn sie sich wieder erinnern wie primitiv das char gameplay damals war. Zum Schluss beginnt das Geschreie nach BC servern, weils da "besser" war :clown:

:wave:
Image
Pommes sind frittierte Sonnenstrahlen und deshalb gerade im Winter so wichtig.

Post Reply