Old World

Moderator: Zmokey

User avatar
Zoppi
Posts: 1182
Joined: Tue May 26, 2009 9:25 pm

Old World

Post by Zoppi » Mon May 04, 2020 11:03 am

Ist wohl ein Mix aus Civ und Crusader Kings, und diverse Videos haben dafür gesorgt, dass ich mein Epic Games Embargo gelüftet habe. Ich versinke dann wohl ab morgen in diesem Spiel.
Si vis pacem, para bellum
'ongabonga ilvl' - Cov
"Politik ist wie ein PUG raid, nur ohne Tank oder Heiler!" - Ädin
Image

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Mon May 04, 2020 11:17 am

Du bist nicht allein. :hupf:

Humankind soll 2020 auch erscheinen. Mehr Civ-Spiele! https://www.rockpapershotgun.com/2019/0 ... um-opus-2/

User avatar
Shareel
Posts: 5120
Joined: Wed Jan 10, 2007 11:53 am

Re: Old World

Post by Shareel » Mon May 04, 2020 3:58 pm

Das Old World sieht ganz nett aus. Ich warte mal auf Release
“Das Problem hat, wenn überhaupt, lediglich in der Praxis Relevanz.”

User avatar
empeha
Posts: 1692
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:06 am

Re: Old World

Post by empeha » Tue May 05, 2020 7:38 am

Das schau ich mir auch an! :)

User avatar
Zoppi
Posts: 1182
Joined: Tue May 26, 2009 9:25 pm

Re: Old World

Post by Zoppi » Tue May 05, 2020 3:59 pm

Der Testbranch hat angeblich einen Multiplayer modus, Cov? 8)
Si vis pacem, para bellum
'ongabonga ilvl' - Cov
"Politik ist wie ein PUG raid, nur ohne Tank oder Heiler!" - Ädin
Image

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Tue May 05, 2020 4:01 pm

Zoppi wrote:
Tue May 05, 2020 3:59 pm
Der Testbranch hat angeblich einen Multiplayer modus, Cov? 8)
Ist bereits installiert, Herr Zoppel.

User avatar
Zoppi
Posts: 1182
Joined: Tue May 26, 2009 9:25 pm

Re: Old World

Post by Zoppi » Tue May 05, 2020 4:06 pm

Ich Probier dann mal bis zum WE ein bisschen rum und installier dann auc hden Testbranch!
Si vis pacem, para bellum
'ongabonga ilvl' - Cov
"Politik ist wie ein PUG raid, nur ohne Tank oder Heiler!" - Ädin
Image

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Tue May 05, 2020 4:11 pm

Jaja, erstmal-herausfinden-wie-man-Arbeiter-klaut-Zoppi braucht Übung ;-)

User avatar
Zoppi
Posts: 1182
Joined: Tue May 26, 2009 9:25 pm

Re: Old World

Post by Zoppi » Tue May 05, 2020 9:08 pm

Ich habe festgestellt, Arbeiter kann man nicht klauen, man bringt sie um und wirft sich damit in 100 Jahre blutigen Krieg!
Si vis pacem, para bellum
'ongabonga ilvl' - Cov
"Politik ist wie ein PUG raid, nur ohne Tank oder Heiler!" - Ädin
Image

User avatar
Lilitu
Posts: 1799
Joined: Fri Apr 03, 2009 8:33 pm

Re: Old World

Post by Lilitu » Tue May 05, 2020 10:55 pm

Zoppi wrote:
Tue May 05, 2020 9:08 pm
Ich habe festgestellt, Arbeiter kann man nicht klauen, man bringt sie um und wirft sich damit in 100 Jahre blutigen Krieg!
:clown: :clown: :clown:
Ich verfüge über alle 5 Sinne:
Unsinn, Irrsinn, Blödsinn, Schwachsinn und Wahnsinn.
http://www.sainetz.at

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Wed May 06, 2020 11:18 am

Bislang ist es ziemlich gut, so nach ~7h "anspielens".

Ich bin in meinem ersten Spiel bei etwa Jahr 120, 11 Städte, auf großer Karte. Es ist bislang ~4-5 mal abgestürzt, aber der Autosave scheint jedes Jahr zu greifen. Mittlerweile ist es aber sehr langsam geworden. Könnte auch daran liegen, dass die AI ein paar größere Kriege führt (nicht gegen mich) und allgemein viele Einheiten baut. End Turn dauert gut 1-2min, Unit-Durchtabben dauert auch mal 2-3s bis er das Bild aufgebaut hat.
Ist auf der Testbranch. Das fühlt sich aber nach den zu erwartenden Early-Access Problemen an.

Hinweis dazu: bei den Gameoption den 'Full Replay' ausmachen, spart erheblich Arbeitsspeicher.

Ich werd nochmal eins auf einer mittlerer Karten anfangen, mal sehen ob das besser ist am Ende.


Zum Spiel: ist es nun Civ oder nicht? Beides ist wohl richtig:

Ist es wie Civ? Ja, Hexfelder, Arbeiter, Einheiten bauen, Städte habe einen eigenen Screen, haben Grenzen. Pro Hex geht eine Verbesserung, es gibt Luxury Ressource, Verbesserungen haben Nachbarboni, ... alles wie man das so von Civ 5/6 kennt. Dass die Ressourcen Icons bisschen anders aussehen, macht da noch keinen Unterschied.

Ist es nicht wie Civ? Auch ja. Der Focus ist ein anderer, es gibt keine Entwicklung über die Zeitalter, man bleibt in der Antike (siehe "old world"), es gibt einen Techbaum, der ist vielleicht nichtmal viel kleiner, aber die Verbesserungen sind nicht von Slindgr -> Archer -> Musketman -> Infantrie (oder wie das war), sonder eher Slinger -> Archer und dann hört es auf. Es gibt dafür verschiedene Einheitentypen etc. Und es ist eine gute Menge CK2 reingemischt. Man spielt einen Herrscher, der hat Thronfolger, es gibt 3-4 rivalisierende Familien, die haben auch alle Personen. Generäle, Statthalter, Diplomaten, .. alles mit Personen besetzt, die verschiedene Stats haben. Und damit gibt es jede Runde eine ganze Menge Events - Bildung der Nachfolger, Wünsche der Familien, andere Events, Interaktion mit den anderen Nationen. Macht es deutlich "persönlicher" als Civ. Ist aber dabei nicht so verrückt wie CK2.

Dazu kommen ein paar nette Ideen oder Designentscheidungen. Grundprinzip sind "Orders", die Anzahl an Befehlen die man jede Runde geben kann, sind variabel aber nicht direkt abhängig von der Anzahl der Einheiten, sondern eher von Städten und Entscheidungen. Anfangs hat man ~15 pro Runde, ich bin bei ~35 aktuell in dem langen Spiel. Was hat es damit auf sich? Jede Einheit kann 3-4 Befehle jede Runde bekommen. Arbeiten können z.b. 3mal laufen und dann eine Strasse bauen -> 4 Orders weg. Scout der 4 Felder läuft -> 4 Orders weg. 2 Arbeiter und 2 Scouts am Anfang -> schon macht es keinen Sinn mehr noch einen Scout zu bauen.
Krieg führen ist dann ähnlich: 3 Züge + 1mal Angreifen. D.h. einen "Blitzkrieg" mit hinlaufen und Angreifen kostet sehr viele Befehle den Zug, dann bleiben die zivilen EInheiten schnell mal stehen. Interessanterweise kann man auch nochmal eine 4te Bewegung bei Einheiten kaufen, gegen 2 Befehle.
Ich bin mir nicht sicher, ob es die wide vs tall Frage spannend macht, aber es erfordert mehr Entscheidungen.

Bei der UI ist es ein Mix aus "viel zu klein" und "durchdachte Features um die Benutzung zu vereinfachen". Die Tooltips sind toll (mittlerer Mausklick "friert" die ein, um dann im Tooltip zur nächsten Erklärung zu springen). Ich will eine neue Verbesserung bauen, aber es fehlt gerade Holz, dass ich mir kaufen könnte -> alt + bauen klicken und es kauft die benötigte Menge direkt ein. Farm auf einen Wald bauen? Es macht Bäume fällen, Land bereinigen, Farm anfangen mit einem klick (das sind übrigens 3 Befehle). Man sieht sofort welche Nachbarschaftsboni es bei welchem Gebäude gibt. Wo Civ gerne Informationen versteckt, gehen sie hier eher den Paradox-Weg und geben viel Infos.

Bislang habe ich eine Menge Spass.

User avatar
Zoppi
Posts: 1182
Joined: Tue May 26, 2009 9:25 pm

Re: Old World

Post by Zoppi » Wed May 06, 2020 11:27 am

Cov wrote:
Wed May 06, 2020 11:18 am
auf großer Karte.
Daran liegt das vllt, ich habe auf Standart Größe gespielt :bash:
Si vis pacem, para bellum
'ongabonga ilvl' - Cov
"Politik ist wie ein PUG raid, nur ohne Tank oder Heiler!" - Ädin
Image

User avatar
empeha
Posts: 1692
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:06 am

Re: Old World

Post by empeha » Wed May 06, 2020 12:24 pm

7 Stunden warens bei mir nicht, eher so 3x 1,5h, und jedes Mal hat sich der Start gleich angefühlt. Irgendwie kommen mir die Entscheidungen die ich treffen muss nicht wirklich wichtig vor. Ich will ja dass es mir gefällt, aber Civ hat das mit jeder Version die ich bisher gespielt habe besser gemacht.
Eventuell geh ich da aber auch mit dem falschen Mindset ran und sollte den Schwierigkeitsgrad gleich hochschrauben. Vielleicht beeinflusst das ja dann das Gewicht meiner Entscheidungen.
Der oben verlinkten Youtube Reihe zusehen, war für mich irgendwie spannender als das selber spielen. Bin von dem Kauf eher enttäuscht, hoffe aber auf mehr Spaß, wenns dann mal komplett ist.

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Thu May 07, 2020 11:31 am

Ich mags, auch wenn ich es aktuell nicht empfehlen kann. Dazu ist es doch noch etwas unfertig.

Mein Spiel ist derzeit so ab Zug 90-100 immer langsamer. Liegt wohl daran, dass es sich dann schonmal 6GB Arbeitsspeicher genehmigt und mein nicht-mehr-taufrischer Rechner nur 8 hat. Einen Memoryleak haben sie gestern wohl schon rausgepatcht.

Mein Mindset bei den 4X Spielen schaut immer auf die Anfangsphase. Und da können kleine Vorteile langfristig zu großen Vorteilen werden. Stimmt natürlich, dass +1 Wisdom bei einem Event nicht alles über den Haufen wirft. Vielleicht hat mich die Crusader Kings Schule da erwischt, dass ich Stammbäume, Charakter-Attribute und Meinungen gut finde.

Anyway, im dritte Anlauf hat sich mein Rom Spiel auf "Good" (drittleichteste Schwierigkeit) gut entwickelt. Ersten größeren Krieg gegen eine Anfangs leicht stärkere Nation gewonnen. Jetzt bin ich wieder an dem Punkt, dass ich es gefühlt gewonnen habe (auch schon fast laut Spiel, 8/10 Ambitionen sind erfüllt). Ein paar Beobachtungen dabei:
- das Order-limit ist keine neue Variante der Tall-vs-Wide Diskussion, mehr Städte bringen auch mehr Orders. Selbst als Rom (jede Einheit hat 4 Bewegungen statt 3) hatte ich nur anfangs mal Probleme. Aber das lässt sich rum lösen mit etwas Timing. Heisst: wenn ich viele Arbeiter beschäftige, kann ich die Runde nicht noch große Truppenmengen bewegen.
- Kriege funktionieren ungewohnt. Die AI versucht einzelne Einheite zu töten, und hat das gleiche Order System. Führt in der Praxis dazu, dass meine eigenen Einheiten vorlaufen, eventuell was angreifen. Da ich das gegnerische Gebiet nicht sehe, stürmen dann im Gegnerzug 3 Speerkrieger auf eine Einheit "aus dem Nichts", dazu noch 2 berittene Einheiten oder Slinger. Aus meiner Perspektive tauchen die einfach auf, nuken 1-2 Einheiten weg, und wenn ich dann nichts töte, ziehen sie sich nächste Runde zurück und heilen sich
-> heisst: Kriege sind Materialschlachten, seine eigenen Einheiten werden sterben, die AI baut sehr viele, die sind alle sehr mobil. Ist etwas unrund, da die Einheiten selber doch schnell 5-7 Runden zum bauen brauchen, dazu 1-2 Promotions haben wollen (je eine Runde), ein General zuweisen (nochmal eine Runde) und dann an die Front laufen müssen. Aber als ich dann einfach angefangen habe Einheiten in Serie zu produzieren, ging es mit dem gewinnen. Da lassen sich dann auch die Scouts vom Spielanfang gut als Köder benutzen

Bester Zug des Spiels war die erste Heirat mit einem der Stämme, das hat eine Generation später zu einer Allianz mit denen geführt. Beim Angriff von Karthago waren die dann mit an Bord und haben hin und wieder genau für die Köder gesorgt. Zudem kann man wohl in den Allianzen Stadtplätze besiedeln, die dem Stamm gehören. Das haben ich aber erst zu spät in einem Tooltip gesehen um es wirklich auszuprobieren.

User avatar
Cov
Posts: 8817
Joined: Sun Nov 26, 2006 12:38 pm

Re: Old World

Post by Cov » Fri May 08, 2020 3:56 pm


Post Reply